Unsere Produkte

Das RIECKEN-Lieferprogramm:

Zungenvorrichtungen

Die Umlenkung zur Richtungsänderung der Fahrzeuge konzentriert sich bei der Spitzbefahrung auf den vorderen Bereich der Zunge – an einer Stelle, wo die filigrane Weichenzunge am schwächsten ist. In der Folge tritt hier ein erhöhter Verschleiß auf. Die Ermüdungszone bildet einen Grat zwischen Zunge und Backenschiene, der dazu führt, dass die Seitenkräfte nur punktuell und nicht flächig zwischen diesen Bauteilen wirken. Unterlassene oder zu späte schleiftechnische Instandsetzung führt genau hier innerhalb kürzester Zeit zu Zungenausbrüchen. Die zeitlichen Möglichkeiten zur Instandsetzung beschränken sich oft auf betriebsarme Zeiten, wo unter schwierigen Bedingungen im Netz gearbeitet werden muss. Daher sollte die Weiche möglichst verschleißresistent hergestellt werden.

Adapterzungen (Ad) von RIECKEN sind eine gute Lösung. Diese Zungen können leicht und schnell unter Betrieb ausgewechselt werden, ohne Schweißarbeiten. Anstelle der Keilverbindung von Zungenprofil und Regelschiene setzt RIECKEN auf eine kraft- und formschlüssige Schraubverbindung, die ihren Kraftschluss wesentlich länger hält und zudem einen schnellen Aus- und Einbau von Zungen erlaubt. Die Schraubverbindung eignet sich besonders für die Verbindung heterogener Materialien für härteste Dauerbelastung.

Auch die Kombination von konventionell eingeschweißten Zungen und Adapterzungen ist möglich. Sie bietet sich beispielsweise für die bedarfsgerechte Ausführung von einseitig befahrenen Weichen an, die mit nur einer Adapterzunge (gebogen) hergestellt werden. RIECKEN stellt bedarfsgerechte Adapterzungen (Ad) in unterschiedlichen Ausführungen und Materialkombinationen her, wobei die Zungenprofile entweder in verschleißfestem Stahl von 400 HB oder Schienenwerkstoff R260V ausgeführt werden:

  • Adapterzungen für Rillenschienenweichen in Flachbettausführung (FlAd)
  • Adapterzungen für Rillenschienenweichen in Tiefbettausführung
  • Adapterzungen für Vignolschienenweichen
    (FzAd)

Unsere Produkte

Zungenvorrichtungen

Zungenvorrichtungen von RIECKEN zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

 

  • Deutlich reduzierte Stoßbelastung beim Radüberlauf von der Zunge auf den Adapter aufgrund des optimierten S- förmigen Radüberlaufs
  • Deutlich verlängerte wirtschaftliche Nutzungsdauer
  • Dauerhafter L-förmiger Verbund von Zunge und Adapter
  • Schneller Ein- und Ausbau
  • Beliebige Materialpaarung, individuell auf die jeweilige Beanspruchung ausgelegt
  • Kein Brennen, Trennen, Schweißen etc., d.h. keine Wärmeeinflusszonen
  • Reduzierter Pflegeaufwand gegenüber Schrägstoßvarianten (schleifen)
  • Einfache und bequeme Aufarbeitung und Instandsetzung im ausgebauten Zustand
  • Gute Planbarkeit der Zungenaufarbeitung unter optimalen Werkstattbedingungen
  • Mechanische Richtarbeiten an Zungen sowohl vertikal als auch horizontal möglich
  • Alle Zungenhobelformen entsprechend des Radprofils möglich
  • Universelle Ausführung als Tiefbett-, Flachbett- oder Federzungen
Galerie

Riecken Maschinenbau Produktkompetenzen

Riecken für zuverlässige Transportwege

Wir beraten Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten

Reden wir miteinander

Ihre Nachricht an uns

Bitte addieren Sie 5 und 8.